Home » Tipps & Tricks gegen trockene Kopfhaut und Schuppen

Tipps & Tricks gegen trockene Kopfhaut und Schuppen

Trockene Kopfhaut und Schuppen können zur Belastung für Betroffene werden. Wir haben viele hilfreiche Tipps, unter anderem mit Hausmitteln, um trockener Kopfhaut und Schuppen vorzubeugen.

Endlich Schuppenfreiheit – die besten Tipps gegen Schuppen

Schuppen können eine lästige Angelegenheit sein und sind oft schwer loszuwerden. Wenn Sie unter Schuppen leiden, können Sie versuchen, einige der folgenden Tipps auszuprobieren, um Ihr Problem in den Griff zu bekommen.

Zunächst sollten Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Haare gründlich waschen und mit einem milderen Shampoo reinigen. Dies wird helfen, die Produkte und Talgablagerungen von Ihrer Kopfhaut zu entfernen, die oft die Ursache von Schuppen sind. Verwenden Sie keine Haarpflegeprodukte mit Zweckbestimmung für fettiges Haar oder ölige Haut – diese Produkte werden häufig nur dazu führen, dass Schuppen schlimmer werden. Ein medizinisches Anti-Schuppenshampoo kann ebenfalls helfen (diese müssen jedoch vom Arzt verschriebene werden). Es ist auch ratsam, Stress abzubauende Techniken anzuwendende oder Stress auf andere Weise zu minimieren – Stress ist bekanntlich oftene die Ursache vieler Hautprobleme.

Wenn Sie keine Besserung sehen, sollten Sie unbedingt einen Arzt oder Hauttherapeuten konsultieren. Es gibt verschiedene Medikamente und Behandlungen, die vom Arzt verschrieben werden können, um Schuppen effektiv zu bekämpfen.

Die beste Behandlung gegen trockene Kopfhaut und Schuppen

Trockene Kopfhaut ist ein weit verbreitetes Problem, das viele Menschen betrifft. Die Symptome sind Juckreiz, Schuppen und Brennen. Die Behandlung kann schwierig sein, aber es gibt einige Möglichkeiten, die helfen können.

Die beste Behandlung gegen trockene Kopfhaut und Schuppen ist eine Kombination aus hydrierender Pflege und medizinischer Behandlung. Hydratisierende Produkte helfen dabei, die Feuchtigkeit in der Kopfhaut wiederherzustellen und so Juckreiz und Schuppenbildung zu reduzieren. Medizinische Behandlungen wie Shampoos mit Zinkpyrithion oder Ketoconazol können ebenfalls helfen, die Symptome zu lindern. Falls diese Methoden nicht helfen, sollten Sie unbedingt einen Dermatologen aufsuchen.

4 Hausmittel-Tipps gegen Kopfschuppenausfall

Schuppen können ein großes Ärgernis sein – vor allem, wenn sie auf dem Kopf landen. Sie sind unangenehm und schwer loszuwerden. Kopfschuppenausfall ist häufig ein Hinweis auf einen geringeren Hautzustand wie Schuppenflechte oder seborrhoische Dermatitis. Die gute Nachricht ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, Schuppen zu bekämpfen – insbesondere mit Hausmitteln.

Tipp 1

Waschen Sie Ihr Haar richtig: Verwenden Sie warmes Wasser, um Ihre Kopfhaut zu reinigen, da kaltes Wasser die Talgproduktion nicht reduzieren kann. Massieren Sie sanft Ihren Kopf mit den Fingerspitzen, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Spülen Sie anschließend gründlich mit kaltem bis lauwarmem Wasser ab, um die Poren zu schließen. Verwenden Sie eine milde Seife oder Haarshampoo und wiederholen Sie diese Anwendung regelmäßig. Trocknen Sie Ihr Haar vorsichtig mit einem Handtuch und lassen Sie es an der Luft trocknen oder verwenden Sie den Fön auf der niedrigsten Stufe.

Tipp 2

2 Tassen Haferflocken in einer Schüssel mit Wasser mischen. 1 Tasse dieser Mischung auf Ihr Haar und Ihre Kopfhaut auftragen und 5 Minuten einwirken lassen, bevor Sie sie gründlich ausspülen. Haferflocken haben entzündungshemmende Eigenschaften, die dabei helfen können, Schuppen zu reduzieren.

Tipp 3

Einige essentielle Öle können ebenfalls hilfreich sein, da sie antibakterielle und fungizide Eigenschaften aufweisen. Mischen Sie 3 Tropfen Teebaumöl mit 2 EL Kokosnussöl oder Olivenöl. Tragen Sie diese Lotion sanft auf die betroffenen Stellen der Kopfhaut auf und lassen Sie sie für mindestens 30 Minuten einwirken, bevor Sie sie gründlich mit Wasser abspülen. Für beste Ergebnisse sollten Sie diese Behandlung mindestens 2-3 Mal pro Woche wiederholen.

Tipp 4

Essig ist ein weiteres hilfreiches Hausmittel gegen Schuppenausfall, da er den pH-Wert der Kopfhaut reguliert und abgestorbene Hautschuppen entfernt. Geben Sie 1 Tasse Apfelessig in eine Sprühflasche und spritzen Sie ihn großzügig auf das nasse Haar. Lass es für 5 bis 10 Minuten einwirken und spülen Sie es dann gut mit Wasser ab. Essigsäure hat jedoch einen stark aromatischen Geruch – vorsicht also bei der Anwendung! Anstatt Essig kann man Zitronensaft verwendet, um ähnliche Ergebnisse zu erzielten – er ist jedoch wesentlich milder im Geruch. Zuerst Zitronensaft (oder Zitronensaftkonzentrat) in warmem Wasser verdünnenn, danach gleichmäßig über das nasse Haar verteilern sowie 15-20 Minuten lang wirken lassen – am bestem unter Duschhaube oder Handtuch – anschließend gut mehrmals mit Shampoo ausspülen

Ulrike ist gelernte Kosmetikerin. Durch ihren Beruf und ihre persönliche Leidenschaft ist sie immer auf der Suche nach tollen Produkten rund um die Pflege und Wertschätzung des eigenen Körpers. Ihre Empfehlungen teilt sie in unseren Produktratgebern mit Dir.